Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

ÜBER MICH

PKVita1Per Eigendefinition ist der 1934 in Wien geborene Maler der Wiener Schule des phantastischen Realismus ein Seiltänzer ohne Netz zwischen Traum und Wirklichkeit. Eine Darstellung, die sich auch in sämtlichen Stationen seines bisherigen Lebens widerspiegelt.

Peter Klitsch wächst heran als verwöhntes Einzelkind, allerdings mit schulischen Leistungen, die sehr zu wünschen übrig lassen.
Schon früh packt ihn das Fernweh, welches er mit Autostopp-Reisen von Sizilien bis zum Nordkap zu stillen versucht. In dieser Zeit erlernt er das Segeln wie das Navigieren, eine Leidenschaft, die ihn bis heute nicht mehr losgelassen hat.

Auch pilotiert er Kleinflugzeuge und nimmt beispielsweise 1992 am ersten Flugrennen erfolgreich, rund um die Welt teil.Ebenso faszinieren ihn Ralleys und so fährt er als Rennfahrer an diversen Straßen- und Bergrennen mit. Kaum eine riskante Sportart, die ihn nicht geradezu magisch in ihren Bann zieht.

PKVita2Privat liebt er gesellige Runden, gutes Essen und vor allem seine Familie, mit der er im niederösterreichischen Stiefern beheimatet ist. Peter Klitsch ist verheiratet mit der japanischen Fotografin Mihoko, mit der er zwei erwachsene Söhne, Paul und Max-Christian sowie fünf Enkelkinder, Kenji, Nive, Henry, Moritz und Hanako hat. Mit dieser seiner Familie ist es ihm ein wichtiges Anliegen, die verschiedensten Träume zu verwirklichen. Scheinbare Gegensätzlichkeiten scheinen auf ihn eine starke Anziehung auszuüben und so entsteht das Bild eines träumenden Realisten genau so wie jenes des realistischen Träumers.

All diese Facetten des Menschen Peter Klitsch lassen sich auch ohne jeden Zweifel in seinen Bildern wieder finden.

Ebenso auch sein Lebensmotto:
„Nur das tun, was wirklich Spaß macht.“